ALS ICH 17 WAR

Generationen und Kulturen im Gespräch über ihre Jugend

Ein intergeneratives und interkulturelles Begegnungsprojekt,

bei dem Auszubildende der Altenpflegehilfen mit Migrations- und Fluchthintergrund und Senioren und Seniorinnen des Schwäbisch Gmünder Spitalhofs miteinander ins Gespräch kommen werden um über ihre Jugendzeit zu sprechen.

Das von der Robert Bosch Stiftung geförderte Projekt wird mithilfe
von Methoden aus der Sozialforschung durchgeführt und von AbiturientInnen der Agnes von Hohenstaufen Schule

sowie Studierenden der PH Gmünd unterstützt.

INTERVIEWS UND MEDIENARBEIT

Die Auszubildenden werden nach intensiver Einarbeitung wie Recherche über Informationen zur Jugendzeit der SeniorInnen und dem Besuch eines Medien-Workshops eine Gruppe SeniorInnen des Spitalhofs kennenlernen und mit ihnen narrative Interviews durchführen.

Die Ergebnisse dazu werden filmisch aufbereitet und im Rahmen eines Abschlussfestes im Juli öffentlich gezeigt werden.

GEMEINSAMKEITEN

Wir freuen uns auf Einblicke in spannende Schicksale, auf Anknüpfungspunkte trotz unterschiedlicher kultureller
Hintergründe und Generationenzugehörigkeit

und auf die nachhaltigen Eindrücke, die eine solche Begegnung mit sich bringen kann.

 

Germanistik PH Schwäbisch Gmünd

+49-7171-983-0

Oberbettringer Straße 200, 73525 Schwäbisch Gmünd

©2020 by Germanistik PH Schwäbisch Gmünd. Proudly created with Wix.com