NEWS

PFIFFE, TÖNE UND GEBÄRDEN - DIE GEHEIMNISVOLLE WELT DER SPRACHEN

20.07.2019

Auf der Welt gibt es etwa 7000 Sprachen. Doch viele davon werden in den nächsten Jahren verschwinden, weil sie nur noch wenige Menschen sprechen. Wie eine solche Sprachenvielfalt entstanden ist und was die Sprachen voneinander unterscheidet, beantwortete Miriam Miwae Zeilinger im Rahmen der Kinderuni der PH Schwäbisch Gmünd

„MEHR LESEN!“ – LESUNG UND SCHREIBWERKSTATT MIT OLGA GRJASNOWA

20.05.2019

Ich kann nur nachdenken, wenn ich etwas aufschreibe

Mit diesen Worten eröffnete die Autorin Olga Grjasnowa des Buches „Gott ist nicht schüchtern“ ihre Lesung im Paletti Kulturcafé. In dem Roman zeichnet sie eindrücklich die Entwicklung der syrischen Revolution anhand der Schicksale zweier Menschen nach.

Am darauffolgenden Tag weckte sie die kreative Ader von Schülerinnen und Schülern der 11. Jahrgangsstufe im Rahmen eines Schreibworkshops am Scheffold-Gymnasium.

DIALOGUE MATTERS

VON „MITGLIEDERINNEN“, „QUOTENFRAUEN“ UND DEM „RECHT AUF HEIMAT“

24.02.2020

Auf breites Interesse und rege Beteiligung stieß das erste Diskussionsforum an der Gmünder Pädagogischen Hochschule. Organisiert vom Zentrum für Migrations- und Integrationsstudien („Migration – Gesellschaft – Schule“) (MiGS) diskutierten an vier Abenden externe Referent/innen, verschiedene Personengruppen der Hochschule – aus Verwaltung, Wissenschaft und Studierendenschaft – sowie interessierte Teilnehmer/innen über kontroverse Themen rund um Identität, Migration oder Gender.

Berichte zu den einzelnen Veranstaltungen: https://www.zentrum-migs.de/ueber-uns/newsportal/

PARENTABLE
„KOMMUNIKATIONSBRÜCKEN AUFBAUEN“

29.01.2020

Das Erasmus+-Projekt „PARENTable – Communicating with parents of newly migrated children“ ist erfolgreich gestartet. Das Ziel der insgesamt fünf Projektpartner aus Deutschland, Schweden, Italien und der Türkei ist es, neue Kommunikationsformate und -trainings zu entwickeln, die das gegenseitige Verständnis zwischen Lehrkräften, Mediator/innen und Eltern von neu zugewanderten Kindern im Alter zwischen neun und 15 Jahren fördern.

DEUTSCH MOBIL: DEUTSCH ALS ZWEIT- UND FREMDSPRACHE IN MEHRSPRACHIGEN KONTEXTEN

16.06.2020

Die PH Schwäbisch Gmünd kann im Rahmen des Programms Baden-Württemberg-STIPENDIUM für Studierende – BWS plus der Baden-Württemberg Stiftung das dreijährige Projekt "Deutsch Mobil: Deutsch als Zweitsprache in mehrsprachigen Kontexten" durchführen. Ein wichtiger Baustein in der Intensivierung der Kooperation mit den Partnerhochschulen in Benin.

 

Mit diesem Projekt soll ein Beitrag zur Professionalisierung von Lehrkräften, die in kulturell und sprachlich heterogenen Klassen in der Schule und in berufsschulischen und beruflichen Kontexten unterrichten werden, geleistet werden. 

WORKSHOP "NARRATIVE INTERVIEWS"

11.03.2020

Als Auftakt des intergenerativen und interkulturellen Projekts "Als ich 17 war" führten Studierende des Studiengangs Germanistik und Interkulturalität/ Multilingualität einen Workshop zu narrativen Interviews mit Auszubildenden und Schüler*innen der Agnes von Hohenstaufen Schule durch.  

MASTER GERMANISTIK UND INTERKULTURALITÄT/MULTILINGUALITÄT AKKREDITIERT

23.09.2020

Die Gutachtenden der Akkreditierungsagentur AHPGS, die die Qualität von Bachelor- und Masterstudiengängen im Bereich Gesundheit und Soziales beurteilt, würdigten das Konzept des Masterstudiengangs, der im Sommersemester 2018 startete.

Laut der Qualitätsbewertung des Gutachtergremiums zeigten sich die Studiengangsleitung und die Lehrenden in hohem Maße engagiert. Positiv hervorgehoben wurde des Weiteren der hohe Stellenwert der Germanistik sowie die Fokussierung auf die Sprachausbildung als sehr wichtige und innovative Ausrichtung.

ZUSATZQUALIFIZIERUNG BERUFSSPRACHKURSE

15.08.2020

Die Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd ist seit August 2020 zugelassener Träger für die neue Zusatzqualifizierung Berufssprachkurse (ZQ BSK) des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) und wird ab November mit den ersten Durchgängen starten.

Mit diesem neuen Qualifizierungsangebot werden Lehrkräfte dazu befähigt, verschiedene Formen des berufsbezogenen Deutschunterrichts auf den Sprachniveaustufen A2 bis C2 gemäß den konzeptionellen Vorgaben des BAMF professionell umzusetzen.

FRAKTUREN DER MIGRATIONSGESELLSCHAFT –
POLITIKEN, PRAKTIKEN, PROFESSIONEN

16.11-17.11.2018

Vom 16. bis 17. November 2018 fand an der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd das fünfte Zukunftsforum Bildungsforschung mit dem Titel "Frakturen der Migrationsgesellschaft – Politiken, Praktiken, Professionen" statt. Akzente setzten die Keynote-Vorträge von Prof. Dr. Paul Mecheril (Carl Ossietzky Universität Oldenburg) und Prof. Dr. Thomas Faist (Universität Bielefeld). Auch die Germanistik der PH Gmünd beteiligte sich mit Vorträgen an der Tagung. Prof. Dr. Daniel Rellstab leitete zudem das Panel "Literatur im Kontext von Migration".

FIKTIONEN UND FRIKTIONEN DES INTERKULTURELLEN IM FREMDSPRACHENUNTERRICHT

15.11.2018

Was kann und soll der heutige Fremdsprachenunterricht in einer globalisierten Welt leisten? Diese Frage stellte Prof. Dr. Daniel Rellstab in seiner Antrittsvorlesung „Fiktionen und Friktionen des Interkulturellen im Fremdsprachenunterricht“ am Dies Academicus der Gmünder PH.

Germanistik PH Schwäbisch Gmünd

+49-7171-983-0

Oberbettringer Straße 200, 73525 Schwäbisch Gmünd

©2020 by Germanistik PH Schwäbisch Gmünd. Proudly created with Wix.com