Search
  • Germanistik PH Gmünd

Digitale Veranstaltungen rund um Sprache, Literatur und Kultur

Updated: Oct 16


Picture by Sergey Zolkin on Unsplash


Das neue Semester steht vor der Tür und wie das Sommersemester wird der Großteil der Veranstaltungen digital sein. Einerseits fehlt der persönliche Kontakt zu anderen Studierenden und Kolleg*innen, andererseits ist die im Moment vorherrschende Digitalisierung von Veranstaltungen auch eine Chance. Denn nun kann man ohne großen Aufwand und Kosten auch an Veranstaltungen, Lesungen, Tagungen am anderen Ende der Welt teilnehmen. Besonders für Studierende, Auslandsgermanist*innen und DaF-Lehrkräfte auf der ganzen Welt ist das ein Vorteil. Deshalb haben wir für euch ein paar interessante Veranstaltungen aus den Themenbereichen Germanistik, Interkulturalität und Mehrsprachigkeit zusammengestellt.


Digitale bzw. hybride Veranstaltungen der PH Schwäbisch Gmünd


3. November 2020 bis 26. Januar 2021, je 12:00-13:30 Uhr: Ringvorlesung "Emotionen in der Migrationsgesellschaft"

https://www.germanistik-interkulturalitaet.de/post/ringvorlesung-emotionen-in-der-migrationsgesellschaft

Die Ringvorlesung setzt sich zum Ziel, dem Wirken von Affekten und Emotionen in postmigrantischen Gesellschaften nachzugehen. Dabei werden politische,

pädagogische und mediale Kontexte betrachtet. Während des Wintersemesters halten dazu ausgewiesene Expert*innen der Emotions- und Migrationsforschung Vorträge und laden Studierende und Dozierende dazu ein, sich an den anschließenden Diskussionen zu

beteiligen.


19. November 2020, 17:00 Uhr: Lesung Marko Dinic

https://www.germanistik-interkulturalitaet.de/event-info/marko-dinic-1

Marko Dinić  liest am 19.11.20 im Rahmen der Gmünder Literaturtage wortReich aus seinem Buch "Die guten Tage". Der Autor erzählt zwanzig Jahre nach dem Bombardement von Belgrad von einer traumatisierten Generation, die sich weder zu Hause noch in der Fremde verstanden fühlt, die versucht die eigene Vergangenheit zu begreifen und um eine Zukunft

ringt. Anmeldung per E-Mail an miriam.zeilinger@ph-gmuend.de.


20./21. November 2020: Tagung Provinz postmigrantisch

https://www.zentrum-migs.de/tagung/

Die Konferenz nimmt aktuelle Formierungen ländlicher Regionen in den Blick und fragt, wie sich ländliche Räume und Vorstellungen von „Provinz“ durch räumliche und soziale Mobilität verändern. Die Keynotes halten am Freitag, 20.11.2020, Herr PD Dr. Marcus Twellmann (FU Berlin) zum Thema „Urbanormativität und Populismus“ und am Samstag, 21.11.2020, Herr assoz. Prof. Dr. Marc Hill (Universität Innsbruck) zum Thema „Provinz neu erfahren“. Am Freitagabend gibt es außerdem eine Lesung mit anschließendem Gespräch mit Manja Präkels.


Veranstaltungen anderer Institutionen


Buchmesse 2020


Die diesjährige Buchmesse findet hauptsächlich digital statt. Viele Verlage bieten digitale Stände an und es gibt ein umfangreiches Begleitprogramm: https://www.buchmesse.de/digitale-buchmesse/live-programm


Besonders interessant sind z.B. auch folgende Veranstaltungen im Rahmen der Buchmesse:


16. Oktober 2020, 17:30 Uhr: Verleihung des Jugendliteraturpreises

https://www.jugendliteratur.org/

In diesem Jahr heißt es bei der Vergabe des Deutschen Jugendliteraturpreises zugleich "Vorhang auf!" und "Film ab!". Bundesministerin Dr. Franziska Giffey wird die Siegerinnen und Sieger bekannt geben. Die Verleihung findet ohne Publikum im Berliner GRIPS Theater statt und wird im Livestream übertragen.


Weltempfang

Der Weltempfang – die gesellschaftspolitische Bühne der Frankfurter Buchmesse – steht 2020 unter dem Motto „Europa – Kulturen verbinden“ und findet zum ersten Mal digital statt. Auf der Agenda sind hochaktuelle Themen, etwa die Rolle von Kultur, Literatur und Politik in der Corona-Krise oder Debatten um Flucht, Migration und Rassismus. Der Weltempfang ist ein Gemeinschaftsprojekt der Frankfurter Buchmesse und des Auswärtigen Amtes.

https://www.buchmesse.de/digitale-buchmesse/live-programm/weltempfang

16. Oktober 2020, 17:30-18:30 Uhr: Die arabische Welt und Europa: Flucht und Migration in Kinderbüchern

Wie schreiben Kinderbuchautor*innen über das schwierige Thema der Flucht und Vertreibung? Welche Art der Kinderliteratur braucht es, um darüber auf eine sensible und dennoch offene Weise ins Gespräch zu kommen? Im Gespräch mit Ibtisam Barakat, vielseitige palästinensisch-amerikanische Kinderbuchautorin und Gewinnerin des diesjährigen Scheich Zayed Award, und Kirsten Boie, bekannte deutschsprachige Kinder- und Jugendbuchautorin, beleuchtet das Panel diese und weitere wichtige Fragen aus unterschiedlichen Blickwinkeln und (Schreib-)Erfahrungen.

16. Oktober 2020 19:00-20:00: Afrika und Europa – Wie kann Kooperation gelingen?

Afrika ist in Bezug auf die junge Bevölkerung, auf natürliche Ressourcen, Klimaveränderungen und dadurch entstehende Migrationsbewegungen, aber auch kulturell und wirtschaftlich, in seiner jetzigen und zukünftigen Bedeutung gar nicht als hoch genug einzuschätzen. Afrika ist wie Europa ein Kontinent aus vielen einzelnen Stimmen und Perspektiven. Wie steht es um also dieses Afrika? Und mit welcher Einstellung blickt Europa auf Afrika und umgekehrt? Welche Dynamiken und welche jungen Stimmen gibt es, und wer hört Ihnen zu?

16. Oktober 2020, 20:30-21:30 Uhr: Rassismus, Sex und Kolonialismus – eine aktuelle Debatte über europäische Grenzen hinaus

Welche Beziehungen bestehen zwischen Rassismus, Geschlecht und Kolonisierung? Der Austausch zwischen zwei Spezialistinnen, der mit dem "Prix-Goncourt" ausgezeichneten Schriftstellerin Leïla Slimani und der Philosophin "der Muskeln" Elsa Dorlin, bietet die Möglichkeit, tiefer in die Geschichte einzutauchen – und gleichzeitig die Realitäten unserer heutigen Gesellschaften besser zu verstehen.

7. Oktober bis 18. Oktober 2020, ZEIT online: Die blaue Hand

ZEIT online hat das Liveformat Die blaue Hand gestartet: abendliche Meetings aus dem literarischen Leben, zumeist in Zoom, der Videoplattform mit der blauen Hand. Schriftstellerinnen und Schriftsteller sind bis 18. Oktober täglich zu Gast, Buchpreisträger und politische Gegenwartsautorinnen, Verleger und Comediennes – und mit ihnen die großen und kleineren Fragen:

Was sollen wir wirklich lesen? Was geschieht in den USA? Wie schreibt man über sich selbst, ohne peinlich zu sein? Sind Liebesromane noch okay? Und: Was ist der heißeste Klatsch?

https://www.zeit.de/kultur/literatur/2020-09/frankfurter-buchmesse-die-blaue-hand-zoom-interviews-literatur

15. Oktober 2020, 18.30 Uhr: Nur Gutes

Der Buchpreisträger Saša Stanišić über gute Literatur, über gute Video- und Gesellschaftsspiele, möglicherweise auch über Wrestling und Fußball.

16. Oktober 2020, 18.30 Uhr: Allegro Pastell

Ist die Liebe heute wirklich so traurig – oder sogar besser als früher? Der Schriftsteller Leif Randt im Gespräch über seinen Roman Allegro Pastell und die Gegenwart, aus der sein Buch kommt.

18. Oktober 2020, 18.30 Uhr: Wo kommst du her?

Der Roman Streulicht, das viel beachtete Debüt von Deniz Ohde, erzählt von einer jungen Frau aus der Arbeiterschicht – auf eine Weise, die man in Deutschland bisher kaum lesen konnte. Was bedeutet das Wort Klasse heute in diesem Land?


Tagungen und Fortbildungen


Viele Lehrbuchverlage bieten derzeit kostenlose Online-Fortbildungen zu verschiedenen DaF-Themen durch:

https://www.klett-sprachen.de/informationen/veranstaltungen/c-730

https://veranstaltungen.cornelsen.de/


17. Oktober 2020, 9:00-17:00 Uhr: Der große Online-Sprachentag

https://www.cornelsen.de/empfehlungen/sprachentag/programmuebersicht

Für die Unterrichtsfächer Deutsch als Fremdsprache, Englisch, Spanisch und Französisch werden Online-Seminare mit vielen Anregungen für den Unterricht präsentiert.

16. bis 25. Oktober 2020: The Polyglot Conference 2020

https://polyglotconference.com/

The Polyglot Conference 2020 Global Edition will bring together language enthusiasts from around the world. The conference consists of a week of language talks on diverse subjects such as the latest research into polyglots and polyglottery, workplace applications of polyglot skills, language families or individual languages, linguistics, new learning resources and techniques.


20./21. Oktober 2020: GETVICO24

https://www.goethe.de/de/spr/unt/for/kur/kos/getvico24.html

GETVICO24 ist eine virtuelle Deutschlehrer*innen-Konferenz, die Sie über 24 Stunden einmal um die Welt führt.


06. November 2020: Tagung an der Pädagogischen Hochschule Freiburg „Lehr-Lern-Medien für DaF aus nationaler und internationaler Perspektive“

https://www.ph-freiburg.de/studium-lehre/studiengaenge/studiengang-deutsch-als-zweit-fremdsprache/tagungen/gip-tagung-2020

Themenschwerpunkte

1. Nutzung und Wirkungsorientierung von Lehr-Lern-Medien

2. Kriteriengeleitete Untersuchung von Lehr-Lern-Medien

3. Ansätze der Mehrsprachigkeitsdidaktik in Lehr-Lern-Medien

4. Einsatz von Lehr-Lern-Medien – Beispiele aus der Praxis

5. Konzeption von Lehr-Lern-Medien – Beispiele aus der Praxis


3. bis 5. Juni 2021: 48. Jahrestagung des FaDaF (Fachverband Deutsch als Fremd- und Zweitsprache)

https://www.fadaf.de/de/jahrestagung/

Der Call for Papers und die genauen Uhrzeiten der Tagung werden am 15. Oktober 2020 veröffentlicht.

TSP 1: Mündlichkeit in Forschung und Praxis – Konzepte, Analysen, Implikationen

TSP 2: Kompetenz „Schreiben“

TSP 3: Mehrsprachigkeit als Ressource

TSP 4: Der GER und Companion Volume

Praxisforum A: Unterricht – Schwerpunkt: Digitalisierung in der Lehre

Praxisforum B: Beruf und Qualifizierung

756 views

Germanistik PH Schwäbisch Gmünd

+49-7171-983-0

Oberbettringer Straße 200, 73525 Schwäbisch Gmünd

©2020 by Germanistik PH Schwäbisch Gmünd. Proudly created with Wix.com