Search

Projekttreffen an der Agnes von Hohenstaufen Schule

Das Projekt „Als ich 17 war“ ist eine Kooperation der Agnes von Hohenstaufen Schule und der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd. Es wird im Rahmen der Werkstatt Vielfalt von der Robert Bosch Stiftung gefördert.


Im Zuge des Projekts hatten die Schüler*innen im Frühjahr Workshops zum Thema Interkulturalität, Interviewführung und Videoerstellung besucht. Im Anschluss an die Workshops ging es an die Vorbereitung der Interviews. Es galt, Storyboards zu entwickeln und Interviewfragen zu erarbeiten. Im Juni fanden schließlich die intergenerativen Treffen statt, bei denen die Senior*innen von ihrer Lebensgeschichte und ihren Erfahrungen berichteten. Die Begegnungen wurden per Video dokumentiert und von den Schüler*innen zu Kurzfilmen verarbeitet. Diese Videos konnten sie am Freitag, dem 25.06.2021, stolz ihrer Lehrerin, der Schulleitung der Agnes von Hohenstaufen Schule und dem Projektteam der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd präsentieren. Alle Beteiligten waren von den kreativen Leistungen der Schüler*innen und von den spannenden Einblicken in das Leben der Senior*innen beeindruckt und gerührt.


Ein erster Projektfilm der Schüler*innen der Agnes von Hohenstaufen Schule findet sich hier


Das Projekt endet am 16.07.2021 mit einem Abschlussfest. Aufgrund der aktuellen Pandemiebedingungen wird um Anmeldung gebeten.


Foto: Jens-Peter Schuller


24 views0 comments