Search
  • Germanistik PH Gmünd

Workshop "Narrative Interviews"

„Was zeichnet narrative Interviews aus?“, „Wie plant man erfolgreiche Befragungen?“ und „Wie lässt sich ein gelungener Gesprächseinstieg gestalten?“. Diese und andere Fragen wurden zusammen mit Abiturient*innen der Agnes von Hohenstaufen Schule (AvH) in dem virtuellen Workshop „Narrative Interviews“ am 17.03.2021 diskutiert. Der Workshop wurde von Studierenden des Masterstudiengangs Germanistik und Interkulturalität/Multilingualität sowie des Masterstudiengangs Interkulturalität und Integration konzipiert und durchgeführt. Die Veranstaltung ist Teil des von der Robert Bosch Stiftung geförderten Projekts „Als ich 17 war“. Im Rahmen des Projekts werden die Schüler*innen der AvH Senior*innen mit Migrationserfahrung zu deren Jugendzeit interviewen. Aus den Ergebnissen wird schließlich ein Projektfilm erstellt.


Zu Beginn des Workshops konnten die Schüler*innen ihre Assoziationen zum Thema Interviews in einem Brainstorming präsentieren. Die Begriffe zeigten, dass Interviews vor allem mit der Befragung berühmter Personen und Politiker*innen in Verbindung gebracht wurden. Darüber hinaus schilderten die Abiturient*innen aber auch erste Erfahrungen mit Interviews als Methode in Seminararbeiten. Nach einer Einführung in die theoretischen Grundlagen narrativer Interviews wendeten die Schüler*innen in einer Tandemarbeit das Erlernte an. Im Klassenzimmer wurden spannende Interviews zu Schule und Freizeit während der Corona-Pandemie sowie zu Urlauben und zum Leben im Alter von 18 Jahren geführt. Abschließend waren die Schüler*innen gefragt, mögliche Themenvorschläge für die kommenden intergenerativen Gespräche zu erarbeiten. Vorgeschlagen wurden Fragestellungen zum Schulalltag, zur Freizeitgestaltung und zum Familienleben, aber auch Themen wie politische Entwicklungen und Zukunftsvorstellungen im Jugendalter wurden eingebracht. Wichtig sei es, so die Referierenden, auf Seiten der Interviewenden stets professionell zu bleiben und ein Bewusstsein für heikle Themen und Fragestellungen zu entwickeln.


Der Workshop zeigte sich in seiner Kombination aus theoretischen und praktischen Anteilen besonders erfolgreich. Durch die engagierte Mitarbeit der Schüler*innen und die anschauliche Präsentation der Studierenden konnte ein wichtiger methodischer Grundstein für die kommenden Gespräche gelegt werden. Wir freuen uns schon jetzt darauf, die Geschichten unserer Projektteilnehmer*innen in den Interviews kennenzulernen.


Ein weiterer Workshop zum Thema „Medienarbeit“ findet am 24.03.2021 statt. Im Juni erfolgen dann die intergenerativen Gespräche zwischen Schüler*innen und Senior*innen.


34 views0 comments

Recent Posts

See All

Germanistik PH Schwäbisch Gmünd

+49-7171-983-0

Oberbettringer Straße 200, 73525 Schwäbisch Gmünd

©2020 by Germanistik PH Schwäbisch Gmünd. Proudly created with Wix.com